AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Fabian Reichardt, Landesvorsitzender der AG für Bildung SH

Kontakt: https://www.afb-sh.de/arbeitsgemeinschaft-fuer-bildung/

 

Webmaster
Von A nach B mit Bus und Bahn - Mobilität im ländlichen Raum

Veröffentlicht am 26.04.2015, 17:16 Uhr     Druckversion

Die SPD Rendsburg-Eckernförde setzt sich für einen attraktiven, leistungsstarken und bezahlbaren Öffentlichen Personen-Nahverkehr mit Bus und Bahn ein. Bereits im Kreiswahlprogramm 2013 war Mobilität eines der Schwerpunktthemen.

Mit den neuen Bahnhaltepunkten und dem Halb-Stunden-Takt zwischen Rendsburg und Kiel gibt es seit Anfang des Jahres eine deutliche Verbesserung im Bahnangebot. Notwendig sind aber auch eine Verknüpfung der neuen sowie der bestehenden insgesamt 20 Bahnhaltepunkte im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit dem Busangebot und eine attraktive Preisgestaltung. Nur so werden viele Menschen die Angebote von Bus und Bahn nutzen.

Diese Fragen und über neue Angebotsformen (z.B. Rufbusse und Bürgerbusse) möchten wir gerne am 5. Mai mit zahlreichen Experten und den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Wir möchten Sie hiermit herzlich einladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und Sie gleichzeitig bitten, den Termin in Ihrer Zeitung bekannt zu geben.

Die Diskussionsveranstaltung findet statt:

am Dienstag, dem 05. Mai 2015, um 18:30 Uhr
im „Audorfer Hof“ (Hüttenstraße 17, Schacht-Audorf).

Nach dem Impulsreferat von Dr. Ralf Stegner, SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzender, werden  Stefan Barkleit vom Fahrgastverband Pro Bahn, der Schacht-Audorfer Bürgermeister Eckard Reese, Sven Thomsen (Autokraft) und Bernhard Wewers  (NAH.SH) zu Wort kommen.  An  „Thementischen“ geht es im  Anschluss um die Angebote von Bus und Bahn im ländlichen Raum, u.a. mit einem Praxisbericht vom Bürgerbus Ladelund in Nordfriesland und um die Gestaltung der Tarifstruktur: um Fahrkarten und Preise.

Wir würden uns freuen, Sie am 5. Mai in Schacht-Audorf begrüßen zu können.

Homepage: SPD Rendsburg-Eckernförde


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten f√ľr Sch√ľlerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr