SPD Tangstedt fordert Gemeindegremien zur Diskussion ├╝ber den Umgang mit Wetterextremen auf

Veröffentlicht am 30.07.2021, 12:20 Uhr     Druckversion

SPD fordert Diskussion zum Umgang mit Wetterextremen

SPD stellt Antrag an die Gemeindevertretung, damit die Diskussion auch lokal beginnt

Umgang mit Wetterextremen – Was kann unsere Gemeinde vorbeugend und kurzfristig leisten? Um diese und mehr Fragen zu beantworten, fordert die SPD die politischen Gremien der Gemeinde zur Diskussion auf.

Die Bilder aus Deutschland von den unwetterbedingten Verwüstungen und Nachrichten über verletzte und verstorbene Bürger/-innen und Helfer/-innen machen fassungslos, sprachlos und traurig.

Auch die Gemeinde Tangstedt kann von unvorher­sehbaren Wetterextremen getroffen werden, die z. B. von Wind, Niederschlag oder Temperatur­extremen ausgelöst wurden. Diese Einflüsse können z. B. zu einer Unterbrechung jeglicher Infrastruktur führen, die unsere Bevölkerung in ernste Schwierigkeiten bringen kann.

Daher fordert die SPD Fraktion mithilfe eines an die Gemeindevertretung gerichteten Antrags die politischen Gremien der Gemeinde dazu auf, unter Einbindung von zuständige Fach-/Amtspersonen u. a. aus dem Kreis des Katastrophenschutzes in einen Diskussionsprozess einzusteigen. Zu klären wären u. a.,

-      welche vorbeugenden, grundlegenden Maßnahmen seitens der Gemeinde ergriffen werden können, damit die Folgen von Wetterextreme abgemildert werden,

-      welche kurzfristigen Handlungsoptionen die Gemeinde hat, um im Fall der Fälle Nothilfe zu leisten, 

-      welche Möglichkeiten bestehen, um nach einem Zusammenbruch der öffentlichen Versorgungs- und Kommunikationsinfrastruktur Ersatzverfahren zu etablieren und

-      welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um mit dem Katastrophenschutz im Kreis gut zusammenarbeiten zu können.

Um in einer solch massiven Situation als Gemeinde nicht unvorbereitet zu sein, muss geklärt werden, was zusätzlich zum möglicherweise überlasteten Katastrophenschutz von der Gemeinde selbst geleistet werden kann. Dies bedarf einer Planung von frühzeitig überlegten Handlungsstrategien. Zudem hat die Gemeinde über die ihr zustehende Planungshoheit die Möglichkeit, schon heute vorausschauend und vorbeugend Maßnahmen zu ergreifen, damit der Klimawandel und Wetterextreme nicht noch verstärkt, sondern abgemildert werden.

Der Antrag findet sich hier

Letzter Artikel der SPD Tangstedt: Das neue ECHO der SPD Tangstedt ist da! 

Johannes Kahlke

SPD Ortsvereinsvorsitzender

Homepage: SPD-Tangstedt


Kommentare

Keine Kommentare
Webmaster