Gute Tradition der SPD in Heidgraben - Graue Arfen mit Swiensback, Kassler und Kookswust

Veröffentlicht am 27.02.2020, 17:40 Uhr     Druckversion

Gute Tradition der SPD in Heidgraben - Graue Arfen mit Swiensback, Kassler und Kookswust

Es ist gute und gelebte Tradition in Heidgraben: Am Faschingsdienstag werden auf Initiative der SPD Heidgraben aktuelle Themen beim schmackhaften Grauen-Erbsen-Essen diskutiert.

Der SPD Ortsverein Heidgraben, an der Spitze Bürgermeister Ernst-Heinrich Jürgensen, konnte sich über die rege Teilnahme von über 40 anwesenden Gästen sowie auch die Teilnahme von Thomas Hölck MdL sehr freuen - denn die Sitzplätze im Markttreff Heidgraben waren auch dieses Jahr wieder fast vollständig ausgenutzt und zeigten erneut das große Interesse der Bürger an dieser Veranstaltung im Markttreff Heidgraben. Gekocht hat wie auch bereits in den vergangenen Jahren der Markttreffbetreiber Manfred Langer mit seinem bewährtem Team. Auch dieses Jahr wurde er in der Küche auch wieder von Anneliese Schättiger unterstützt.

Nur am Fastnachtsdienstag, d.h. an einem einzigen Tag im Februar wird dieses mikroregionale Gericht serviert: Graue Arfen mit Swiensback, Kassler und Kookswust. Aus mündlicher Überlieferung stammen verschiedene Entstehungsgeschichten.So heißt es unter andrem: Im Winter waren alle Lebensmittelvorräte verbraucht, nur an der Kruck – dem damaligen Hafen von Elmshorn – lagen noch einige Säcke „Graue Erbsen“. Mit diesem letzten Rest an Lebensmitteln, der gratis an die Bevölkerung seinerzeit verteilt wurde, haben sich die Einwohner über Fastnacht gerettet. Andere Varianten beziehen den Dreißigjährigen Krieg als Ursache großen Hungers ein - und dass ein Landwirt die für die Schweine bestimmten Erbsen kochte und so die Bevölkerung vorm Hunger rettete.

Ganz gleich, welche Entstehungsgeschichte die richtige ist: Die Tradition, sich zum Graue-Erbsen-Essen zu treffen, bringt die Menschen der Region bis heute am Tisch zusammen, um sich beim guten Essen wieder einmal auszutauschen und auch neue Freundschaften zu knüpfen.

Zu dem schweren Essen wird vor allem Kümmelschnaps und Bier getrunken.


Kommentare
Keine Kommentare
 
Ernst-Heinrich Jürgensen - Ihr Bürgermeister

Für Sie im Landtag

Für Sie im Bundestag

image

Links