SPD Kölln-Reisiek

Webmaster
Wetter

Auch bei uns sind 92 Jahre genug

Auch bei uns sind 92 Jahre genug

Bereits in der letzten Ausgabe unserer Dorfnotizen haben wir ├╝ber das Ausscheiden von 3 Gemeindevertretern der SPD berichtet, die zusammengerechnet 103 Jahre ehrenamtliches Engagement f├╝r die Gemeinde ┬éauf dem Buckel hatten┬Ĺ und nun ihren politischen Ruhestand genie├čen. Zeitgleich mit deren Ausscheiden haben auch 3 B├╝rgerliche Mitglieder (BM) der SPD ihren Abschied von der ortspolitischen B├╝hne genommen, die ebenfalls viele Legislaturperioden in den Aussch├╝ssen wertvolle Arbeit geleistet haben und es┬á - zusammengerechnet ┬ľ auf 92 Jahre bringen.

Doris Timm mit 44, Anneliese Arendt mit 24 und Ingrid Wemmel mit 24 Jahren ┬éDienstzeit┬Ĺ haben diese nennenswerte Summe aktiver und ehrenamtlicher Gemeindepolitik zusammengetragen.

Ihr Engagement betraf im Wesentlichen die Mitarbeit im Sozialausschuss bzw. im Umweltausschuss.

Auch wenn in ihrer Zeit im Sozialausschuss die Arbeit ├╝berwiegend nur f├╝r die Seniorinnen und Senioren unserer Gemeinde war, so war die soziale Komponente doch das Entscheidende. Die pers├Ânlichen Einladungen zu den Ausfahrten und zur Weihnachtsfeier sowie die Besuche bei Jubil├Ąen und hohen Geburtstagen waren selten kurz, da die Einzuladenden sich freuten, ihr Mitglied des Sozialausschusses zu sehen. Gleiches gilt nat├╝rlich auch f├╝r die Besuche bei jungen Eltern, wenn der Blumenstrau├č und der Gutschein f├╝r ein Sparbuch f├╝r das Neugeborene ├╝berreicht wurden.

Der Umweltausschuss hatte im Gegensatz dazu ganz andere ┬éKlienten┬Ĺ. Hier ging es um die Natur und die ├ťberzeugungsarbeit zum Schutz von B├Ąumen, Knicks und Landschaft. Aber auch die Pr├╝fung von Antr├Ągen zum F├Ąllen von B├Ąumen und die Gespr├Ąche mit den Antragstellern geh├Ârte zu den Aufgaben ┬ľ und diese Gespr├Ąche waren nicht immer leicht. Beh├Ârdentermine mit der Unteren Naturschutzbeh├Ârde waren ebenfalls nicht so einfach, wenn unterschiedliche Vorstellungen ┬á- z.B. f├╝r die Realisierung von Biotopen - aufeinander trafen.

Doris Timm (44 Jahre)

Doris Timm hat neben ihren vielen ehrenamtlichen Aktivit├Ąten in der Gemeinde seit 1978 f├╝r die SPD als B├╝rgerliches Mitglied im Sozialausschuss mitgewirkt. Bereits einige Jahre vorher war sie in die Arbeit des Ausschusses begleitend mit eingebunden. In ihrer Zeit erfolgte auch die ┬éGeburt┬Ĺ des K├Âlln-Reisieker Blutspendeteams, das sie federf├╝hrend ├╝bernommen hatte.

Ingrid Wemmel (24 Jahre)

Ingrid Wemmel wurde 1994 von der SPD als B├╝rgerliches Mitglied in den Sozialausschuss gew├Ąhlt.

F├╝r die ┬éArbeit┬Ĺ von Ingrid Wemmel gilt nahezu das gleiche, wie bei Doris Timm ┬ľ allerdings mit einer k├╝rzeren ┬éDienstzeit┬Ĺ und nat├╝rlich in einem anderen Betreuungsbezirk. Ihre ortspolitische Karriere begann, als ihr Mann als Gemeindevertreter 1994 in die Gemeindevertretung gew├Ąhlt wurde und er seine vorherige Mitarbeit als B├╝rgerliches Mitglied im Sozialausschuss abgeben musste. Aufgabe und Bezirk wurde daraufhin sozusagen ┬éfamilienintern┬Ĺ weitergegeben.
 

Anneliese Arendt (24 Jahre)

Anneliese Arendt war f├╝r die SPD zun├Ąchst von 1994 bis 1998 B├╝rgerliches Mitglied, 1998 bis 2003 Mitglied der Gemeindevertretung und ab 2003 bis 2018 wieder B├╝rgerliches Mitglied. Ihr Engagement galt immer dem Umweltausschuss, den sie ├╝ber viele Jahre auch leitete.

In ihre Zeit fielen als wesentliche Aufgaben die Erstellung eines Baumkatasters und die begleitenden Arbeiten bei der Aktualisierung des Fl├Ąchennutzungsplans und der Entwicklung der Neubaugebiete.

Alle 3 sagen: ┬äEs hat uns viel Spa├č gemacht ┬ľ manches auch mal genervt -, wir haben vieles gelernt, Erfahrungen gesammelt, viele Kontakte mit unseren Mitb├╝rgern gehabt und f├╝r unser Dorf viel voran gebracht. Darum sagen wir jetzt
┬äTsch├╝├č Ausschussarbeit als B├╝rgerliches Mitglied!┬ô

Nicht unerw├Ąhnt bleiben sollen auch Beate Petersen, Sven Petersen (bereits seit 2008), Konrad Jungh├Ąni, Nadja Schultz-Edwards sowie Kurt Georg Wegner, die in der vergangenen Legislaturperiode (2013-2018) als B├╝rgerliche Mitglieder f├╝r die SPD in Aussch├╝ssen engagiert waren oder sich als Vertreter f├╝r die B├╝rgerlichen Mitglieder sich im ┬éSPD-Pool┬Ĺ bereitgehalten haben.

Auch ihnen gilt unser Dank f├╝r die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren

Ihre Zeit auf der ┬épolitischen┬á B├╝hne┬Ĺ ergibt noch einmal 30 Jahre, sodass man die oben genannte Zahl auf 128 Jahre erweitern muss.

 
Unser Vertreter im Bundestag
image
Beate Raudies - unsere Landtagsabgeordnete