SPD Quickborn

Standort: Startseite
Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

A7-Brücke der Ulzburger Landstraße -  Auf Vorschlag der SPD wurde eine Entschärfung gefährlicher Begegnungen und der Vorrang für Radfahrer durch eine "intelligente" Ampelschaltung beschlossen

Auf Vorschlag der Quickborner SPD und mit den Stimmen von B90/Die Grünen und der CDU wurde einem maximal zweijährigen Pilotprojet für zur Entschärfung gefährlicher Begegungen, insbesondere für Radfahrer, auf der A7-Brücke der Ulzburger Landstraße im zuständigen Fachausschuss beschlossen. Für die nächsten zwei Jahre wird eine, dem "verkehraufkommen" angepasste Ampelschaltung wechselseitig den Verkehr auf der schmalen Brücke regeln. Fahrradfahrer und Fußgänger erhalten eine eigene befahr- bzw begehbare Spur, ohne Ampelschaltung. Während dieser zwei Jahre wird untersucht, ob diese Ampellösung die Erwartungen und Ziele erfüllt. Dann wird auch nochmals geprüft, ob eine angedachte aber derzeit von der Politik mehrheitlich abgelehnte Einbahnstraßenlösung eine bessere Alternative ist. Wiedereinmal war es die Quickborner FDP die sich als einzige Partei in Quickborn als entscheidungsunfähig zeigte. Obwohl zweifellos dringender Handlungsbedarf besteht, war die Quickborner FDP weder für das eine noch das andere. Stattdessen will die FDP eine neue Straßenbrücke über die Autobahn bauen. Wann dies erfolgen soll und wo die Millionen für den Bau einer neuen Brücke aus dem Quickborner Haushalt kommen soll, wird von der Quickborner FDP allerdings nicht verraten. Wie immer! Großes, innerhaltsloses Getöse aus Sucht auf Presserauschen in den lokalen Medien.

Quickborn, den 25.08.2021

=========================================

Straßenausbaubeiträge werden in Quickborn stufenweise abgeschafft

Nach einem langjährigen, zum Teil hitzigen, manchmal auch sehr persönlichen Streit um die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Quickborn, wurde ein guter Kompromiss gefunden. Die SPD Quickborn zeigte hier ein Beispiel für eine sachlicher Debatte, orientiert an Zahlen, Daten, Fakten mit einem Schuss Mut und Initiative für einen tragbaren Kompromiss. In Anbetracht der Finanzlage der Stadt Quickborn war eine sofortige Abschaffung der Straßenausbaubeiträge aufgrund der nicht erfolgten Kompensierung durch Landeszuschüsse nicht realisierbar. Eine weitere, im Falle einer sofortigen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge zwingend notwendige Grundsteuererhöhung kam für die Quickborner SPD nicht in Frage, da sich diese unmittelbar auch auf die Nebenkosten der Mieter auswirken würde. Einem Vorschlag zur stufenweisen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Quickborn stimmte die Ratsversammlung ohne (!) Gegenstimme zu. 

"Mehr" siehe "Pressemitteilungen / Infos

Quickborn, den 10.07.2021

=========================================

Priorität für den Schwimmunterricht war eine gute Entscheidung und erfolgreich. Kritik der Quickborner FDP an Priorität für den Schwimmunterricht ist haltlos und unbegründet

Es gibt wohl kaum eine öffentliche Einrichtung in Quickborn, die mehr Emotionen wecken und öffentliche Aufmerksamkeit erregen kann – als das Quickborner Freibad. Dies ist wohl auch der Grund, warum die Quickborner FDP das Freibad als ihre ureigenste Spielwiese zum Erzeugen von Luftblasen auserkoren hat. Regelmäßiges Gejammere über zu hohe Verwaltungskosten, zu hohe Personalkosten, zu hohe Verschuldung; beim Freibad zählt das alles nicht. Denn hier kann man ja Schlagzeilen generieren - koste es was es wolle. ... ...

"Mehr" siehe SPD Quickborn - Facebook

Quickborn, den 03.07.2021

=========================================

Auf Antrag der SPD-Quickborn beschloss der zuständige Fachausschuss  eine für die Anlieger kostenfreie Instandsetzung der Querstraße.  Die Qickborner SPD hat jetzt Nägel mit Köpfen emacht . Nachdem die Anwohner der Querstraße hinsichtlich Kostenveranlagung und Bauarbeiten verunsichert wurden, hat jetzt die SPD Quickborn für eine klare und eindeutige Beschlusslage gesorgt. Der Ausschusses für kommunale Dienstleistungen beschloss auf Antrag /gegen die Stimmen von B90/DIE GRÜNEN die für die Anlieger beitragsfreie Instandsetzung der Querstraße und der Straßenentwässerungseinrichtungen.

Quickborn, den 26.03.2021

"Mehr" siehe oben "Pressemitteilungen/Infos".   

================================================

Neuer Anbau für die Grundschule Waldschule in Quickborn-Heide.  Mit dem Start des 1. Bauabschnittes wird eine langjährige Forderung der SPD Quickborn erfüllt!

Nachdem, gegen die Stimmen der Quickborner FDP, der neue Anbau für die Grundschule Waldschule von der Quickborner SPD, sowie CDU und Grüne beschlossen wurde, haben die politischen Gremien das von der Verwaltung vorgeschlagene Raumkonzept beschlossen. Nun kann der Bau beginnen und die SPD Quickborn einen weiteren, positiven Haken hinter der im Wahlprogramm 2018 formulierten Forderung „Deswegen wollen wir auch die Waldschule samt Turnhalle und Außengelände grundlegend sanieren. Es muss auch ein kompletter Neubau geprüft werden“ setzen.

Quickborn den 27.06.2020, "Mehr" siehe oben "Pressemitteilungen / Infos"

============================================

SPD Quickborn fordert ÖPNV-Konzept für ganz Quickborn und nicht nur für den Ortsteil Quickborn-Heide

Die Quickborner SPD unterstützt grundsätzlich Initiativen, die Aussicht haben, das bestehende ÖPNV-Angebot in Quickborn konkret zu verbessern und damit klimaschädliche Individualverkehre zu vermeiden.  Nach Ansicht der SPD Quickborn, muss jedoch bei den Bemühungen für ein verbessertes ÖPNV-Angebot in Quickborn-Heide auch berücksichtigt werden, dass durch im Einzelfall örtlich oder regional Wünschenswertes keine nachteiligen Folgen für das ÖPNV-Gesamtangebot an anderer Stelle ausgelöst werden.

Quickborn, den 09.03.2020, "Mehr" siehe oben "Pressemitteilung / Infos"

============================================

Strandkörbe für das Quickborner Freibad zur neuen Badesaison! Rechtzeitig zum Beginn der Freibadsaison 2020 und der abgeschlossenen Sanierung des Kinderplanschbeckens, werden auf Antrag der Quickborner SPD fünf Strandkörbe für das Quickborner Freibad angeschafft und rund um das Kinderplanschbecken familiengerecht aufgestellt. 

"Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

=========================================

Quickborner Fahrradwegekonzept – SPD Quickborn erhöht den Handlungsdruck auf die Verwaltung!

"Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

=========================================

           

SPD Quickborn für parteiübergreifendes Klimabündnis

In einem gemeinsamen Antrag zum Klimaschutz will die SPD Quickborn klare, greifbare Maßnahmen formuliert sehen. Die laufende Initiative muß von konkreten politischen Beschlüssen begleitet werden. Die SPD sieht auch neuen Rückenwind aus der Bundespolitik. „Wir müssen auch das von SPD und CDU/CSU beschlossene „Klimaschutzgesetz“ in die Überlegungen für einen Quickborner Masterplan einbeziehen. „Denn“, so SPD-Fraktionsvorsitzende Astrid Huemke weiter, „globales Denken gehört zum lokalen Handeln.“ 

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

 

 

 

Links

Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel an Astrid Huemke verliehen

Veröffentlicht am 25.08.2021, 11:49 Uhr     Druckversion

Astrid Huemke, Fraktionsvorsitzende der SPD Quickborn, wurde die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel verliehen.

Für ihr kommunalpolitisches Engagement wurde Astrid Huemke mit der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel geehrt. Die SPD Quickborn ist stolz auf ihre Astrid, die nicht nur als Fraktionsvorsitzende der SPD, sondern auch als Ausschussvorsitzende im Ausschuss für Bildung, Kultur und Freizeit, im Hauptausschuss sowie als Mitglied in anderen Ausschüssen über viele Jahre politische und soziale Akzente in Quickborn setzt. Seit 1994 ist Astrid in der Kommunalpolitik engagiert, streitbar und manchmal emotional, wenn es um ihre Herzensthemen Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche geht. Und wenn es um den Erhalt, die Erneuerung und die Weiterentwicklung des Quickborner Freibades geht dann, dann sollte sich keiner mit Astrid anlegen! Da ist aber auch die andere Seite von Astrid Huemke – im Neudeutschen würde man sie als Netzwerkerin bezeichnen. Dabei ist es eigentlich ihr Naturell, ausgleichend, immer um Kompromisse bemüht. Sie ist nicht nur immer gesprächsbereit, sondern sucht auch immer den Ansatz für konstruktive Gespräche, für Kompromisse. Egal ob sie mit den eigenen Genossinnen und Genossen oder mit den politischen Mitbewerbern oder den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung der Verwaltung, auf welcher Ebene auch nimmer, diskutiert. Dies kam auch in den Reden zur Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel zum Ausdruck. In ihren Reden im Rahmen der Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel im Artur-Grenz-Saal, würdigten nicht nur der Quickborner Bürgermeister Thomas Köppl, Bürgervorsteher Hennig Meyn und Elke Schreiber, als stellvertretende Kreispräsidentin, sondern auch die Fraktionsvorsitzende der Quickborner CDU, Annegret Tegen, die Verdienste und das Engagement der leidenschaftlichen und beharrlichen Kommunalpolitikerin Astrid Huemke. Dabei wurde insbesondere auch ihre Herzlichkeit, ihr Einfühlungsvermögen und ihr offenes Ohr für die Sorgen und Nöte anderer hervorgehoben. Sympathisch, ehrlich, bodenständig, fair im menschlichen Umgang, aber auch klar in ihrer sozialdemokratischen Grundhaltung; Attribute die die Person Astrid Huemke beschreiben und die die Zusammenarbeit in vielen Fragen erleichtern und erfolgreich zum Wohle von Quickborn gestalten lässt. Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Tom-Philipp Lenuweit und der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Bergmann brachten es dann in ihren humorvollen Reden auf den Punkt, das politische Wirken von Astrid Huemke enthält die Urbestandteile der sozialdemokratischen DNA und als kompetente Kümmerin im besten Sinne, ist eiskaltes Kalkül nicht Astrids Ding.

In Ihrer Dankesrede, war die sonst am Rednerpult souveräne und ohne Lampenfieber auftretende Astrid dann doch mächtig angerüttelt. Und bevor es dann doch zu emotional wurde und noch die Tränen flossen, ging es dann, nach stehenden Ovationen, zu einem kleinen Imbiss über, wo noch zahlreiche Teilnehmer ihr Glückwünsche überbrachen – natürlich alles total coronagerecht. Aber, wie sagte es Bürgermeister Köppl, „es ist die erste größere öffentliche Veranstaltung der Stadt nach der Corona-Zwangspause, das war mir wichtig und Du kannst das getrost als unser aller Wertschätzung an Dich betrachten!“

 

Die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel verleiht der schleswig-holsteinische Innenminister an Bürgerinnen und Bürger; die sich um die Kommunalpolitik verdient gemacht haben. Gestiftet wurde die Auszeichnung am 26. Okt. 1957 anlässlich des 200. Geburtstages des preussischen Reformers und Staatsmanns Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zu Stein. Seit 2009 wird sie in Gestalt einer Verdienstnadel zuerkannt.

 




 
Mitmachen

image

SPD Geschichtswerkstatt - Ortsverein Quickborn

https://www.spd-geschichtswerkstatt.de/wiki/Ortsverein_Quickborn

siehe auch "Empfohlene Links"

Link

imageimage

Links

image