Fördeschifffahrt : CDU schwenkt um!

Veröffentlicht am 27.01.2016, 16:11 Uhr     Druckversion

"Sehr erfreut sind wir, dass die CDU nun auch die Fördeschiffahrt für sich entdeckt und einen Kurswechsel vollzogen hat“,  so der stellvertretende SPDKreisvorsitzende Lutz Schlünsen. 

 Wäre es nach dem Willen großer Teile der jetzigen Verantwortlichen in der CDU gegangen, würde der Mönkeberger Anleger gar nicht mehr im Betrieb sein. Die Renovierungskosten und die  Zuschüsse des Kreises Plön  in Höhe von 125.000€ wurden abgelehnt, die  Zuschüsse für den Fährbetrieb massiv gekürzt. Der Kurswechsel  erfolgte gerade noch rechtzeitig vor dem am 28.1. 2016 stattfinden gemeinsamen Workshop von der Landeshauptstadt Kiel und dem Kreis Plön und seinen Ostufer-Gemeinden.  Wir erhoffen uns von diesem Workshop, dass wir gemeinsame Positionen und Finanzierungen des Verkehrs auch aus touristischer Sicht finden. Deshalb wären für uns auch Lösungen für die außerhalb der Binnenschifffahrtszone liegende Fähranleger in Wendtorf und Schönberg wichtig. 

Mit der Vernetzung von Bahn, Bus, Fördeschifffahrt und Fahrrad liegt die CDU nun endlich auf unserer Linie und steht zu den Beschlüssen  des Wirtschaftsausschusses. Leider wurde die Vergabe des Gutachtens durch die Forderung immer zusätzlicher Sitzungen und Beteiligungen zu den alternativen Bedienformen durch die CDU selbst im Ausschuss verzögert, sonst wären wir hier schon weiter. Alternative Bedienformen wie Rufbusse, Bürgerbusse und Anruftaxen können gute Ergänzungen zum ÖPNV sein. Daran arbeiten wir schon lange mit konkreten Anträgen und Beschlüssen.   

 

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
Gemeinde Ascheberg

Orte

Gemeinden:
Dersau
Kalübbe
Nehmten

Ortsplan

 

 

Sitzungen

01.11.2021 19:00 Uhr
OV im BH Dersau

Regina Poersch

Unsere Landtagsabgeordnete:
Regina Poersch