SPD-Lutterbek

Kommentar abgeben zum Artikel:
„Bundestagsmandat fĂŒr vier Tage bei Jugend und Parlament“
Herausgeber: SPD Kreis Plön am: 04.06.2014, 12:05 Uhr

Nachwuchspolitiker aus dem Kreis Plön mischt auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Dr. Birgit Malecha-Nissen mit



 



Vier Tage wurde diskutiert, debattiert und gestritten. Vom 31. Mai bis 3. Juni 2014 erlebten 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet das HerzstĂŒck der Demokratie hautnah. Bei dem Planspiel des Bundestages "Jugend und Parlament" vom 31. Mai bis 2. Juni 2014 ĂŒbernahmen junge Menschen im Alter von 16 bis 20 Jahren die Rollen von Abgeordneten und stellten das parlamentarische Verfahren nach. 



„Ich freue mich, dass dieses Jahr auf meine Einladung auch ein junger Nachwuchspolitiker aus meinem Wahlkreis dabei sein konnte“, so die schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Birgit Malecha-Nissen. Jelte Poopinga, SchĂŒler der 12. Klasse der IGS Brachenfeld und Jusovorsitzender fĂŒr den Kreis Plön, war der GlĂŒckliche. FĂŒr ihn waren es beeindruckende Tage. „Als Fraktionsmitglied der fiktiven Arbeitnehmerpartei Deutschland (APD) als Pendant zur SPD und in der Rolle als Landesgruppenchef Nord sowie stellvertretender Fraktionsvorsitzender war ich zustĂ€ndig fĂŒr die Themenbereiche der Arbeitsgruppe Energie, Umwelt und Wirtschaft. Wie schwierig es ist, fĂŒr eine parlamentarische Initiative unterschiedliche Positionen unter einen Hut zu bringen und Mehrheiten zu gewinnen, wurde mir hier erst deutlich. Neben der Fachkompetenz braucht es menschliche und rhetorische Fertigkeiten und bei allem eine Prise Gleichmut. Nur das hĂ€lt gesund. Eine tolle, inspirierende und lehrreiche Woche. Ich fĂŒhle mich in meinem Engagement bestĂ€tigt. Eine Teilnahme kann ich nur jedem empfehlen, so Jelte Poppingas rĂŒckblickend auf die Tage.



Abschließendes Fazit der Abgeordneten: „Mich hat besonders die Begeisterung und das Engagement der jungen Menschen in ihrer Rolle als Abgeordneter gefreut. Schön war auch die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch, so konnte ich auch einen kleinen Einblick in meine Arbeit im Deutschen Bundestag geben.“ Wer als junger Mensch zudem politisch „up to date“ sein möchte, dem empfiehlt sie das Jugendportal des Bundestages unter www.mitmischen.de“, informiert die Abgeordnete.



 


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!