SPD-Damp - online -

Unser Wahlprogramm

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Unsere Kandidaten stehen für eine solide, sachliche und kompetente Gemeindearbeit, die sie in vielen Jahren unter Beweis gestellt haben. Dies würden sie auch in Zukunft gerne für Sie und unsere Gemeinde weitere fünf Jahre lang tun. In unserer letzten Ausgabe der Bürgerinformation stellten sich unsere Kandidaten vor und sagten Ihnen, für welche zukünftigen Aufgaben sie sich ganz speziell einsetzen möchten.

Wir bitten Sie am 6.Mai auf jeden Fall zur Wahl zu gehen und Ihre 7 Stimmen abzugeben.


Ein Zukunftskonzept für die Gemeinde: „Damp 2025“

Die SPD–Damp wird einen Antrag in die Gemeinvertretung zur Erstellung eines Zukunftskonzepts einbringen.Das Konzept soll Fragen zur Weiterentwicklung der Gemeinde in den nächsten Jahren beantworten und Handlungsempfehlungen für die Gemeindevertretung aufstellen.

Das Zukunftskonzept wird sich den folgenden Fragen widmen:

  • Welche Folgen hat der demografische Wandel für die Gemeinde Damp?
  • Was macht die Gemeinde lebenswert für Familien?
  • Was macht die Gemeinde lebenswert für Seniorinnen und Senioren?
  • Wie kann die vorhandene Infrastruktur erhalten und gegebenenfalls ausgebaut werden?

Der Seniorenbeirat

Die SPD-Damp wird die aktive Arbeit des Seniorenbeirats, als einen wichtigen Pfeiler der Gemeindearbeit, weiterhin aktiv unterstützen.


Der Jugendbeirat

Die SPD-Damp fördert den Erhalt eines aktiven Jugendbeirats und somit die offene Jugendarbeit in der Gemeinde. Die SPD-Damp unterstützt im Rahmen der Leitlinien der Gemeinde,  die Vereine und Verbände, die eine Jugendabteilung unterhalten.


Die KITA

Als Standortgemeinde wollen wir das hohe Niveau in der Kindertagesstätte erhalten. Flexible Öffnungszeiten sind für Bedürfnisse der Eltern wichtig. Die SPD-Damp wird weiterhin die hervorragende Arbeit in der KITA mit all ihren  Möglichkeiten unterstützen.


Eine offene Ganztagsschule

Die SPD-Damp setzt sich für die Einführung einer offenen Ganztagsschule an der Grundschule in Waabs ein. In einem offenen Planungsprojekt sollen die Eltern, die Lehrerschaft und die Schulträger eingebunden werden.


Die VHS

Wir stehen positiv zur Arbeit unserer Volkshochschule.


Die Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr ist ein Leistungsträger unserer Gemeinde. Die SPD-Damp setzt sich dafür ein, die nötigen Mittel für die Sicherheit und die Ausrüstung unserer Wehr bereitzustellen, um den hohen Ausbildungs- und Leistungsstand der Kameradinnen und Kameraden zu erhalten.


Den Tourismus stärken

Durch die seit 2017 eingeführte Übernachtungssteuer stehen der Gemeinde zusätzliche Mittel zur Verfügung, die nach Beschluss der Gemeindevertretung ausschließlich für Ausgaben und Projekte im Bereich des Tourismus genutzt werden sollen. Die SPD-Damp setzt sich  für die Umsetzung der bereits aufgestellten und durch die Gemeindevertretung beschlossenen Prioritätenliste ein. Diese Liste schlägt beispielsweise die Errichtung eines Hochseilklettergartens vor.


Die Straßen und Fahrradwege

Die Straßen und Fahrradwege der Gemeinde haben einen hohen Ausbaustand und sind ein wichtiger Tourismusfaktor. Die SPD-Damp setzt sich auch zukünftig für die nötigen Unterhaltungsarbeiten ein.


Den Bürgerbus planen

Die SPD-Damp setzt sich für die Umsetzung eines Bürgerbus-projekts ein, nach Möglichkeit in Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden. Die Beratungen über ein umsetzbares Modell sollen zusammen mit der Bürgerbus-Agentur „Landmobil“ Schleswig-Holstein erfolgen. Die SPD erhofft sich durch einen Bürgerbus, Mobilität von Bürgerinnen und Bürger zu einem erschwinglichen Preis zu verbessern.


 

Die SPD-Damp möchte unsere Gemeinde in den nächsten Jahren

attraktiv und lebenswert gestalten     –    für Alt und Jung

Die KITA

Als Standortgemeinde wollen wir das hohe Niveau in der Kindertagesstätte erhalten. Flexible Öffnungszeiten sind für Bedürfnisse der Eltern wichtig. Die SPD-Damp wird weiterhin die hervorragende Arbeit in der KITA mit all ihren  Möglichkeiten unterstützen.

Bei der Bundestagswahl 2013
wurde in unserer Gemeinde wie folgt gewählt:

 

Wahlberechtigte     1185             davon haben gewählt:    682
 

dies  entspricht   einer   Wahlbeteiligung   von    57,6%
 

Auf die Parteien entfielen:Erst- und Zweitstimmen



CDU                 587
SPD                 456
FDP                 049
Grüne              096
 Linke
               063