Demnächst:

29.02.2024
SPD-Fockbek

18:30 Uhr, Jahreshauptversammlung ...

Gemeinde Fockbek

SPD Fockbek

Wir auf Instagram

 

SPD-Fockbek 60plus

Herbstfahrt 2024 - Rügen:
Sonntag 29. September bis Mittwoch 2. Oktober
Es sind noch diverse Plätze frei !
 

 
 
 

Seeheimer-Kreis

plenum-online

Shuttlebus Schacht-Audorf: Gemeindebus ist ein sinnvoller Vorschlag

Veröffentlicht am 13.03.2016, 17:54 Uhr     Druckversion

Die SPD Kreistagsfraktion begrüßt die Initiative des Schacht-Audorfer Bürgermeisters Eckard Reese, die Shuttlebus-Linie 14a zum Haltepunkt Schülldorf schnellstmöglich durch einen Gemeindebus zu ersetzen.
Dies teilten der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion Martin Tretbar-Endres aus Rendsburg und die örtliche SPD-Kreistagsabgeordnete Sabrina Jacob mit:
„Wir haben als SPD-Kreistagsfraktion wiederholt darauf hingewiesen, dass

der Shuttlebus von Schacht-Audorf zum Bahnhaltepunkt Schülldorf nicht in dem erwarteten Maße angenommen wird", sagten die beiden Abgeordneten. Leider seien im Gegensatz zu dem Zubringer-Bus aus Westerrönfeld in den zurückliegenden Monaten die Fahrgastzahlen auch nicht gestiegen. Martin Tretbar-Endres erinnerte daran, dass die SPD bereits bei den Haushaltsberatungen für 2016 im Kreistag beantragt habe, die 35.000,- € Kreiszuschuss für den Shuttlebus zu streichen und in Bürgerbusprojekte zu investieren. „Dies fand leider bei CDU, Grünen und FDP keine Mehrheit.“  

„Dass die Gelder im Haushalt des Kreises und von Schacht-Audorf eingestellt sind, kann doch kein Grund dafür sein, eine teure und in dieser Form unsinnige Buslinie zu erhalten“, ergänzte Sabrina Jacob. Um jetzt die Verschwendung von Steuergeldern möglichst rasch zu beenden, unterstütze die SPD den Vorschlag Schacht-Audorfs nach Kündigung des Vertrages und den Einsatz eines Gemeindebusses.

„Wir werden uns im Regionalen Entwicklungsausschuss am 23. März dafür einsetzen, Schacht-Audorf auch finanziell bei der neuen Lösung zur Anbindung des Bahnhaltepunktes Schülldorf zu unterstützen. Ich bin zuversichtlich, dass auch mit der Firma TH Sievers eine einvernehmliche Lösung gefunden wird“, so Martin Tretbar-Endres. Er forderte, die Ursachen für die mangelnde Akzeptanz zu untersuchen, um daraus die Konsequenzen zu ziehen, wenn ab 2017 der Haltepunkt Schülldorf in den regulären Stadtverkehr Rendsburg einbezogen werden soll.  

Martin Tretbar-Endres
Sabrina Jacob

Homepage: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde


Kommentare

Keine Kommentare
SPD Schleswig-Holstein

Für uns im Landtag

Dr. Kai Dolgner

Für uns im Bundestag

Sönke Rix

parteilich seit 1876
Ãœbersicht Ortsvereinszeitungen

Viele Ortsvereine im Kreis veröffentlichen regelmäßig Zeitungen. Einige sind im Internet veröffentlicht. Und es werden immer (mehr...)

Webmaster

Michael Kreuzig, Klaus Jung