SPD-Hohn

Kommentar abgeben zum Artikel:
SPD-Kreistagsfraktion steht auch in schwierigen Zeiten zu ihren Krankenhäusern
Herausgeber: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde am: 06.11.2014, 19:05 Uhr

Die SPD-Kreistagsfraktion steht auch in schwierigen Zeiten zu ihren Krankenhäusern und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern



Die SPD-Kreistagsfraktion hat sich in ihrer Jahresklausur nach einem öffentlichen Hinweis der Geschäftsführung bezüglich der defizitären Entwicklung anlässlich ihres Besuches im Juli intensiv mit der Ertragssituation bei der imland gGmbH beschäftigt.  ...



Hierzu erläutert der Sozialausschussvorsitzende Ulrich Kaminski: "Nachdem die Kreiskrankenhäuser über Jahrzehnte gute Zahlen vorlegen konnten, betrachten wir die diesjährige Entwicklung, die von vielen außerplanmäßigen Effekten wie Hochbrückensperrung und Norovirus beeinflusst ist, zwar mit Sorge, einen  Grund für Panikreaktionen sehen wir aber nicht.“



Der Fraktionsvorsitzende Kai Dolgner stellt für die SPD klar:  „Für uns sind die Krankenhäuser wie z.B. auch Schulen Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Wenn sich diese ohne Defizite betreiben lassen, dann ist das erfreulich, ist aber nicht Selbstzweck. Im Kern steht die Gesundheitsversorgung der Menschen und gute Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deshalb bekräftigen wir unsere bekannte Position, dass unsere Krankenhäuser in 100 %iger öffentlicher Trägerschaft bleiben. Auch Outsourcing zu Lasten der Krankenhausmitarbeiter lehnen wir nach wie vor ab.“



Die SPD-Kreistagsfraktion wird sich aktiv an der Konzepterstellung zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit der Krankenhäuser beteiligen. Hierfür sieht sie sich mit ihren bisherigen Aufsichtsratsmitgliedern Ulrich Kaminski und Sina Marie Rooswinkel-Weiß, freiberufliche Hebamme, neu ergänzt um die Krankenkassenbetriebswirtin Sabrina Jacob, gut aufgestellt.  Zudem wird sich Kai Dolgner in seiner Funktion als Landtagsabgeordneter für eine Verbesserung der Landesinvestitionsmittel einsetzen.“



Kai Dolgner


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!