SPD-Hohn

Kommentar abgeben zum Artikel:
Leserbrief, Standort Flugplatz Hohn
Herausgeber: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde am: 09.05.2015, 11:05 Uhr

Leserbrief zum Artikel der Landeszeitung vom 07.05.2015, Seite 4: "CDU will Transall von Hohn nach Jagel verlegen"



 



Es ist ein Trauerspiel,



schlimm genug, dass entgegen früherer Zusagen die Region Rendsburg ihren letzten Standort verliert. Schlimm genug, dass - trotz großer Anstrengungen der lokalen Militärführung - Soldaten und Zivilangestellte im Ungewissen über ihre Zukunft sind, jetzt gönnt die CDU dem Standort Hohn nicht mal mehr das Gnadenbrot...



Ausgerechnet ein schleswig-holsteinischer Abgeordneter heizt eine völlig unnötige Konkurrenzdebatte innerhalb Schleswig-Holsteins an und verunsichert alle Beteiligten. Ich hoffe, dass sein Parteikollege Johann Wadephul, der sich immer für Hohn eingesetzt hat, Herrn Gädechens gleich ausbremst. Wenn Herr Gädechens überschüssige Energien hat, dann darf er sie gerne für ein verlässliches Konzept bezüglich der Restlaufzeit von Hohn verwenden.  



Dr. Kai Dolgner

Vorsitzender SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

Mitglied des Landtages



 


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!