SPD-Hohn

Kommentar abgeben zum Artikel:
SPD-Kreistagsfraktion im Dialog: Glyphosat - Gefahr? Panikmache?
Herausgeber: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde am: 31.03.2016, 17:41 Uhr

Die SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde lädt zu einem Dialog zum Thema:



Glyphosat – Gefahr für Umwelt und Gesundheit oder alles Panikmache?



am Mittwoch, 27.04.2016, 18.30 Uhr nach Rendsburg, Kreishaus, Kaiserstr. 8, herzlich ein.



Jede/r Interessierte ist herzlich willkommen!



Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Rückmeldung zur Teilnahme per eMail an spd-fraktion@gmx.de bis zum 22.04.2016.



Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem weiteren Programm ...



 



 



Glyphosat – Gefahr für Umwelt und Gesundheit oder alles Panikmache?



Im Mai will die EU über eine Neuzulassung des Breitbandherbizids Glyphosat entscheiden. Glyphosat steht - im Gegensatz zu früheren Annahmen - unter Krebs-Verdacht und hat damit die Problematik der Pestizid-Anwendung in der Landwirtschaft erneut ins öffentliche Interesse gebracht. Vermehrt hören wir nun Meldungen über Glyphosat-Nachweise im Blut und Urin, in Lebensmitteln und in Gewässern. Die Politik diskutiert über eine Besteuerung von Pestiziden bis hin zu ihrer Abschaffung. Darüber wollen wir informieren.



Was ist Glyphosat? Wo wird es eingesetzt und warum ist das Pflanzenschutzmittel so wichtig in der konventionellen Landwirtschaft? Gibt es und brauchen wir Alternativen? Worum geht es bei der aktuellen Diskussion über ein mögliches Verbot? Was wollen welche gesellschaftlichen Akteure? Welche Konsequenzen hat das für uns? Was können wir in unserem Kreis tun? Darüber wollen wir mit Verbraucher- und Umweltschützern, Behörden, der Wissenschaft und den Bauernverbänden diskutieren.



 



PROGRAMM



Begrüßung

Dr. Kai Dolgner

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde



Einführung – Moderation

Dr. Ina Walenda

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde



Referate

Glyphosat – Gesundheitsgefährdung im Expertenstreit

Prof. Dr. Edmund Maser

Universität Kiel, Toxikologisches Institut



Glyphosat – Risiko für Biodiversität und Tiergesundheit

Stefanie Pöpken

PROVIEH



Glyphosat in unserer Nahrung?

Gudrun Köster

Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein



Landwirtschaft ohne Glyphosat – wie geht das?

Dieter Greve

Bioland Hof Hasenkrug



Glyphosat – ohne Pflanzenschutz geht nichts

Klaus-Peter Lucht

Bauernverband Rendsburg-Eckernförde  



Diskussions- und Teilnehmerfragerunde



Zusammenfassung und Schlussworte

Dr. Kai Dolgner

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde



 



 



 


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!