Ulrike Rodust, Mitglied des Europischen Parlaments

SPD
Links


 


Webmaster

Nach oben

Standort: Startseite
 
Besondere Auszeichnung für SPD-Politiker Reinhard Mendel

Veröffentlicht am 01.10.2021, 09:38 Uhr     Druckversion

Kreispräsident Harmuth, Landrat Dr. Görtz u. Reinhard Mendel

Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel für Reinhard Mendel

Eine besondere Ehre wurde kürzlich unserem SPD-Mitglied Reinhard Mendel zuteil. Aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Kommunalpolitik wurde Reinhard Mendel im Namen der Schleswig-Holsteinischen Innenministerin durch Landrat Dr. Henning Görtz und Kreispräsident Hans-Werner Harmuth die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel überreicht. 

Reinhard Mendel war von 1994 bis 2008 Gemeindevertreter in Tangstedt, seit 1998 auch Finanzausschussvorsitzender. Seit 1998 vertritt er die SPD im Kreistag, in dem er in den Jahren 2003 bis 2008 ebenso dem Finanzausschuss vorstand. Seit dem Jahr 2000 ist Reinhard Mendel Mitglied im Hauptausschuss, seit 2003 2. Stellvertreter des Landrates und seit 2005 Fraktionsvorsitzender. Zu seinen Verdiensten gehört auch, dass im Rahmen des „Stormarner Modells“, wonach die demokratischen Fraktionen vertrauensvoll zusammenarbeiten und die wesentlichen Inhalte der Haushaltspolitik des Kreises und andere für den Kreis bedeutsame Entscheidungen von allen mitgetragen werden, der Kreistag durch Geschlossenheit über Fraktionsgrenzen hinaus den Kreis Stormarn zu einem Erfolgsmodell gemacht hat. Auch hierdurch gelang es, den ehemals hochverschuldeten Kreis Stormarn schuldenfrei zu machen. Herzlichen Glückwünsch lieber Reinhard!

Auf der von der SPD mit Unterstützung von FDP und Bündnis 90/Grüne beantragten Sondersitzung zum Bürgerbegehren „Priorisierung Lindenallee“ konnte eine Verständigung mit den Initiatoren erzielt werden. Jetzt soll primär die Entwicklung der Flächen Lindenallee und Kuhteich erfolgen. Damit kann endlich eine Entlastung der Schulstraße, der Bau von bezahlbaren Wohnungen, die Entwicklung der Schule und die Neubauplanung der Kindertagesstätte Wilstedt erfolgen. Die Gespräche mit der Landgesellschaft, zu denen die SPD alle Parteien eingeladen hatte, hatten hierzu den Weg inhaltlich geebnet. Die SPD gratuliert!

Mitte September wurde im Rahmen einer Feier des Jugendzentrums der Dirtpark eröffnet. Zeitgleich wurde das von der SPD initiierte Gesamtkonzept der Aktivregion Alsterland zur Bewertung vorgestellt. Im Ergebnis wird jetzt dem Land empfohlen, das Konzept zu fördern, welches auch die Ertüchtigung der Spielfelder, ein Basketballkorb, ein Wetterschutz, Sitzgelegenheiten und Anpflanzungen vorsieht.

Nach den Anträgen zur Nutzung von Biogas und Ökostrom für gemeindliche Gebäude sowie um die Nutzung von gemeindlichen Dächern für Photovoltaik hat die SPD nun einen dritten Antrag zugunsten des Klimaschutzes eingebracht, der sich der Einrichtung von öffentlichen E-Ladesäulen widmet. Jetzt können Fördermittel beantragt und technische Details geklärt werden.

Am Mittwoch, dem 20.10.2021, können Eigentümer/-innen ihre Fahrräder und E-Bikes codieren lassen, damit sie im Falle eines Diebstahls einwandfrei zugeordnet werden können. Das Codieren (Dauer ca. 5 Minuten) findet von 15 Uhr bis 18 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz statt. Wer bis Ende Oktober in die SPD Tangstedt neu eintritt, bekommt von der SPD beim Neujahrsempfang 2022 die nachgewiesenen Kosten einer Fahrradcodierung dieser Aktion (15 Euro) als Gutschein für Edeka Drews ersetzt.

Im Vorfeld der Bundestagswahl zeigten viele Menschen mehr Interesse an Politik. Vielen Dank! Wenn es Ihnen auch so geht und Sie sich für eine gerechtere, sozialere und moderne Gesellschaft und einen bezahlbaren Klimaschutz einsetzten wollen, machen Sie gerne mit! Schreiben Sie uns (zukunft@spd-tangstedt.de), rufen Sie uns an (0163 9172517) oder machen Sie mit! (https://mitgliedwerden.spd.de/eintritt).

Letzter Artikel der SPD Tangstedt: Elektroarbeiten im Bauabschnitt 3 der Grundschule

Johannes Kahlke                                                                              

SPD-Ortsvereinsvorsitzender

Homepage: SPD-Tangstedt


Kommentare
Keine Kommentare
 
Change Europe!