Demo gegen sogenannte Spaziergänger

Veröffentlicht am 01.02.2022, 13:52 Uhr     Druckversion

Demo gegen Spaziergänger am 31.01.2022

Am gestrigen Montag versammelten sich knapp 50 Personen aus Wilster, die sich nicht damit abfinden mochten, dass für Wilster ein sogenannter Spaziergang von Gegnern der Coronamaßnahmen angekündigt wurde.

Peter Dunkel, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Wilster, erklärte als Organisator dieser überparteilichen Initiative, dass man mit der Aktion zeigen wolle, dass Wilster sich nicht auseinanderdividieren lasse: "Wilster hält zusammen gegen den Egoismus der Corona-Leugner!"

Von den Spaziergängern selbst waren nur einige wenige am Treffpunkt erschienen und diese waren auch bald wieder weg, als sich die Gegendemo auf dem Weg vom Rathaus zur Kirche machte.

An der Kirche hatte Karin Lewandowski, SPD-Ratsfrau und stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Wilster, mit 52 Lichtern eindrucksvoll zum Gedenken an die bisherige Zahl an Corona-Todesopfer im Kreis Steinburg aufgefordert.

Peter Dunkel, der die Gegendemo auch angemeldet hatte, machte deutlich, dass es keine parteipolitische Initiative des SPD-Ortsvereins sei, sondern es ginge hier um Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, die Zusmmenhalt zeigen wollen.

Homepage: SPD-Wilster


Kommentare

Keine Kommentare
Kontakt

Sie erreichen mich persönlich unter:
eMail: stefan.bolln[at]spd-sh.de

Wahlkreisbüro:
Brookstraße 1
25524 Itzehoe
Tel.: 04821 61510
Fax: 04821 2714

Landeshaus:
Düsternbrooker Weg 70
Postfach: 7121
24171 Kiel
Tel: 0431 9881354
Fax: 0431 9881313
eMail: s.bolln@spd.ltsh.de