SPD Reinbek

Vorstandswahlen 2015

Auf einer Mitgliederversammlung am 28. Oktober 2015 befasste sich die Reinbeker SPD nicht nur mit aktuellen kommunalpolitischen Themen, sondern hielt auch Neuwahlen zum Vorstand ab.

Eingangs berichtete der Bürgermeister Björn Warmer über die Maßnahmen zur Versorgung der Flüchtlinge im Einklang mit Reinbeks Bürgerinnen und Bürgern. Die Reinbeker Verwaltung zeigt sich als hochprofessionelles Team mit einem beeindruckenden Einsatz, der aber ohne das Engagement der vielen Freiwilligen in Reinbek nicht ausreichen würde. Wie die ehrenamtliche Hilfe aussieht, schilderte Dirk du Pin den Anwesenden sehr anschaulich. Derzeit engagieren sich etwa 100 Freiwillige, die aber gerne noch viele weitere Personen einbinden möchten. Ein weiteres Thema des Bürgermeisters war das Stadtentwicklungskonzept, für dessen Unterstützung er eindringlich warb.

In einem Rückblick auf seine Amtszeit berichtete der bisherige 1. Vorsitzende René Wendland über zahlreiche politische Veranstaltungen, Wahlkämpfe und Erfolge der SPD Reinbek. Da er in Zukunft mehr Zeit mit seiner Familie verbringen möchte, kandidierte er nicht mehr als Vorsitzender, bot sich aber zur Wahl als Kassierer an. Dieser Tausch der Funktionen als Vorschlag für die Mitgliederversammlung war mit Gerd Prüfer abgestimmt, der zum neuen 1. Vorsitzenden der SPD Reinbek gewählt. Hans-Joachim Schulze-Hortung fungiert weiterhin als 2. Vorsitzender, und auch die übrigen bisherigen Vorstandsmitglieder und Beisitzer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Einzig Günther Heitmann, der sich seit vielen Jahren im Ortsverein engagiert und mit seiner Kamera viele Veranstaltungen festgehalten hat, schied auf eigenen Wunsch als Beisitzer aus. Die Mitgliederversammlung bedankte sich bei ihm mit starkem Beifall. Für ihn wurde Baldur Schneider als Beisitzer gewählt.

Als vorrangige Aufgaben für die nächsten Jahre sieht Gerd Prüfer die Gewinnung von aktiven Mitgliedern für die kommunalpolitische Arbeit und die gute Vernetzung mit der Fraktion, um in der Öffentlichkeit die Präsenz zu erhöhen. Häufig hat die SPD nur "junge" Mitglieder gesucht, wobei gerade Bürgerinnen und Bürger 50+ mit ihrer Lebenserfahrung dringend gebraucht werden. Die Gesellschaft wird älter, was sich gerne auch im politischen Engagement widerspiegeln dürfe.

Zur Übersicht des Vorstands.

Ein Bericht von MdL Martin Habersaat zur Mitgliederversammlung.

(Foto: SPD Reinbek)

 

v.l.n.r.: Jan-Hinrik Schmidt, René Wendland, Gerd Prüfer, Hans-Joachim Schulze-Hortung, Baldur Schneider, Marianne Cornehl, Tomas Unglaube und Martin Habersaat

 

 
Mitglied werden:
image
SPD-Videos auf youtube.com:
image
SPD-Bundestagsfraktion:
image
Der "Vorwärts":
image
Initiative "Blick nach rechts":
image