AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Elke Krüger-Krapoth

E-Mail an Elke Krüger-Krapoth

Webmaster
SPD-Kreisvorstand trifft Maßnahmen für mehr SPD-Präsenz

Veröffentlicht am 17.09.2018, 14:30 Uhr     Druckversion

 

Auf seiner Klausurtagung in Rendsburg am 15.09.2018 hat der Kreisvorstand der SPD Rendsburg-Eckernförde nach einer Auswertung der Kreistagswahl über strategische und organisatorische Konsequenzen beraten und ein entsprechendes Arbeitsprogramm beschlossen. Nach den Worten des Kreisvorsitzenden Sönke Rix (MdB) geht es vor allem darum, die interne und externe Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern und mehr über die Sozialen Medien zu kommunizieren.

Bei der Erneuerung der Parteistrukturen müsse der Kreisvorstand mit den Mitgliedern und Ortsvereinen auch zukunftsfähige Lösungen für die Kreis-SPD und vor Ort entwickeln. „Wir werden darüber hinaus unseren Mitgliedern viele Veranstaltungen anbieten - auch um Zusammenhalt, Austausch und Kooperation über den Ortsverein hinaus zu fördern“. 

Im Zuge der Berichte über die Arbeit der neu gestarteten Kreistagsfraktion forderte der SPD-Kreis-vorstand die Landesregierung auf, bei der Wahl des Standorts für die geplante neue Pflegefachhoch-schule Rendsburg den Zuschlag zu geben. „Das rundet ein Zusammenspiel zwischen Imland-Klinik, der Krankenpflegeschule sowie der Altenpflege ab. Rendsburg ist Sitz des landesweit größten Pflege-Anbieters, der Diakonie Schleswig-Holstein. An Rendsburg führt daher kein Weg vorbei. Der Stadt würde mit der Fachhochschule zudem auch ein wirtschaftlicher Impuls gegeben. Den kann die Stadt Rendsburg zurzeit besser gebrauchen, als andere Standorte“, erklärten die stellvertretenden. Kreisvorsitzenden Iris Ploog und Sabrina Jacob, beide Mitglied des Kreistages.

An der Vorstandsklausur nahm für die drei SPD-Landtagsabgeordneten aus dem Kreis auch Serpil Midyatli teil, die zur politischen Entwicklung auf Landesebene informierte. Der Kreisvorstand gratulierte ihr zu der Entscheidung, für den SPD-Landesvorsitz zu kandidieren. Einstimmig beschloss der Kreisvorstand, Midyatlis Kandidatur zu unterstützen.

Homepage: SPD Rendsburg-Eckernförde


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten für SchülerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr