Heute 21.10.19

SPD-Siek
19:30 Uhr, Sitzung des Finanzausschusses Siek/ ...

Morgen 22.10.19

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

SPD-Siek
19:00 Uhr, Sitzung des Bauausschusses Siek/ ...

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde
19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

SPD-Suchsdorf
20:00 Uhr, Ortsvereinssitzung im ...

Demnächst:

23.10.2019
SPD-Tangstedt

19:00 Uhr, Vorstandssitzung SPD ...

24.10.2019
SPD-Horst

19.30 Uhr, Mitgliederversammlung ...

24.10.2019
SPD-Suchsdorf

19:00 Uhr, Politischer Stammtisch im ...

24.10.2019
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, OV Halstenbek - Mitgliederversammlung ...

26.10.2019
SPD-Tangstedt

19:00 Uhr, Laternelaufen der SPD ...

QR-Code
„Trump und die USA – wohin geht die Welt?“

Veröffentlicht am 13.01.2017, 19:07 Uhr     Druckversion

„Trump und die USA – wohin geht die Welt?“

„Trump und die USA – wohin geht die Welt?“

Am 20. Januar wird der neue US-Präsident Donald Trump in sein Amt eingeführt. Grund genug für den Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Ernst Dieter Rossmann und die Quickborner Sozialdemokraten, sich mit den möglichen Auswirkungen des Amtswechsels auf die deutsch-amerikanischen Beziehungen und die Weltpolitik auseinanderzusetzen.

Für Sonnabend, den 21. Januar, um 10 Uhr laden OV-Chef Jens Olaf Nuckel und MdB Rossmann zu einer vormittäglichen Diskussionsrunde zum Thema in die Räume der Firma Metaplan in der Goethestraße 16 in Quickborn.

Als prominenten Gast haben die Sozialdemokraten den Amerika-Experten und langjährigen Koordinator der Bundesregierung für deutsch-amerikanische Zusammenarbeit, Karsten D. Voigt, gewinnen können. Voigt, der aus dem Kreis Pinneberg stammt, war in seiner politischen Laufbahn unter anderem außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Präsident der parlamentarischen Versammlung der NATO. Er gilt als einer der profiliertesten Kenner der USA und ihrer Außenpolitik. Derzeit engagiert er sich unter anderem im Beirat der Atlantischen Initiative und im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Interessierte sind zur Teilnahme an der Diskussion herzlich eingeladen.

Homepage: SPD-Quickborn


Kommentare
Keine Kommentare