Heute 01.04.20

SPD-Moorrege
19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

Demnächst:

03.04.2020
SPD-Heidgraben

19:00 Uhr, SPD Bürgerstammtisch fällt aus - Grund : Corona ...

06.04.2020
SPD-Jevenstedt

19:30 Uhr, Öffentliche Sitzung des ...

QR-Code
SPD strebt Tempo 30 im Maienbeeck an – Antrag wird gestellt

Veröffentlicht am 21.03.2019, 13:48 Uhr     Druckversion

Bad Bramstedt. Die Bad Bramstedter Sozialdemokraten setzen ihre Ankündigung um, für Verkehrsberuhigung und –sicherheit im Maienbeeck sorgen zu wollen.

Die SPD stellt zur nächsten Sitzung des zuständigen Ausschusses für Bau- und Verkehr einen Antrag, bei der Kreisverkehrsaufsicht zu beantragen, im gesamten Maienbeeck oder in mehreren Abschnitten Tempo 30 einzuführen.

Ralph Baum: „Im Maienbeeck gibt es diverse Querungen von Schülerverkehr und Autoverkehr, die nach wie vor wegen der hohen Geschwindigkeiten des Autoverkehrs Risiken für Leib und Leben viele Schüler darstellen. Ein scheußlicher Vorfall hat das kürzlich vor Augen geführt.

 

Eine Absenkung der Geschwindigkeit auf Tempo 30 würde in dieser Straße wesentlich dazu beitragen, die Situation zu entschärfen und die Verkehrssicherheit erhöhen. Zudem wird es den Lärm deutlich reduzieren und es wird leichter und sicherer die Straße zu überqueren.“

 

Die SPD weist in ihrem Antrag darauf hin, dass es gleich mehrere Bestimmungen in der Straßenverkehrsordnung gebe, die Tempo 30 zulassen. So sieht nach §45 (9) Ziffer 6 vor, dass innerhalb geschlossener Ortschaften auch an überörtlichen Straßen Tempo 30 zur Schulwegsicherung streckenbezogen angeordnet werden kann (wie z.B. in Wiemersdorf).  § 45 (1) ermöglicht es außerdem aus Gründen der Verkehrssicherheit oder zum Schutz der Wohnbevölkerung vor Lärm und Abgasen, eine streckenbezogene Geschwindigkeitsreduzierung auch auf Hauptverkehrsstraßen anzuordnen. Zudem kann nach § 45 (1a) Tempo 30 auch in Kurorten aufgrund ihrer Funktion als solcher angeordnet werden.

„Mit diesen Bestimmungen im Gepäck sollte es möglich sein, die Tempobeschränkung bei der Aufsicht genehmigt zu bekommen“, meint Ralph Baum.

Homepage: SPD Bad Bramstedt