Dr. Ina Walenda

Dr. Ina Walenda

 

Zur Person:

Geboren am 1. Mai 1960 in Baesweiler/ Nordrhein-Westfalen, aufgewachsen in Bad Schwartau
Realschulabschluss, Abitur in Lübeck, Studium der Agrarwissenschaften in Kiel, Promotion am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der CAU, bis 1999 Gutachtertätigkeit für diverse Umweltbüros, bis Januar 2016 beim BUND Schleswig-Holstein, seit 2011 als Landesgeschäftsführerin, danach Landesgeschäftsführerin der NaturFreunde Schleswig-Holstein und Agrarpolitische Sprecherin der NaturFreunde Deutschlands

Seit Juli 2015 Mitglied der SPD, seit November 2015 bürgerliches Mitglied der Kreistagsfraktion, Mitarbeit im Umwelt- und Bauausschuss

Mitglied bei den NaturFreunden Deutschlands e. V. und bei Kollhorst e. V.

Hobby seit meiner Schulzeit Motorradfahren, jetzt auch Gartenarbeit

 

Das ist mir wichtig:

Ich werde mich im Kreis insbesondere für die Belange des Umwelt- und Naturschutzes einsetzen. Dabei möchte ich die Arbeit der Unteren Naturschutzbehörde, der Stiftungen, örtlichen Initiativen und der Naturschutzorganisationen unterstützen.
Dabei liegen mir eine umwelt- und tiergerechte Landbewirtschaftung, der Erhalt unserer attraktiven Kulturlandschaft, der sanfte Tourismus und der Verbraucherschutz besonders am Herzen.

Dr. Ina Walenda
Seeblick 2
24214 Noer
Tel. 04346 34 76
mobil: 0176 20 50 8116
eMail: ina.walenda@web.de

 

 

 

 

 

 

 
Kommunalwahl 2013
SPD-Kreisverband RD-ECK
Landtagsabgeordnete


Dr. Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter für RD-ECK,
Wahlkreis 11, Rendsburg
Ansprechpartner für ECK
www.dolgner.info

 


Dr. Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter für
RD-ECK,
Wahlkreis 12, RD-Süd
www.ralf-stegner.de
 

Serpil Mydiatli
Landtagsabgeordnete
www.spd-rd-eck.de/midyatli

Bundestagsabgeordnete


Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK,
Wahlkreis 04
www.soenke-rix.de

Weitere Links


Ulrike Rodust,
Europaabgeordnete
www.ulrike-rodust.de


SPD-Kreisverband
Rendsburg-Eckernförde


Juso Rendsburg-Eckernförde


SPD-Landtagsfraktion


SPD-Landesverband


SPD-Bundestagsfraktion


Landesregierung Schleswig-Holstein

Umweltforum der SPD