Heute 22.04.24

SPD-Bordesholm
19:00 Uhr, Sonderrunde Vorstand Europawahl ...

Demnächst:

25.04.2024
SPD-Bordesholm

19:00 Uhr, Rotkohlessen im Hotel ...

26.04.2024
SPD-Nortorf

19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

28.04.2024
SPD-Krempermarsch

11:00 Uhr, Arbeitnehmerempfang des SPD-Kreisverbandes ...

01.05.2024
SPD-Wilster

10:30 Uhr, Stadtpark - Am ...

01.05.2024
SPD-Wilster

11:00 Uhr, Maiveranstaltung zum Tag der ...

04.05.2024
SPD-Horst

09:00 Uhr, Dorfflohmarkt auf den jeweiligen privaten ...

06.05.2024
SPD-Bordesholm

19:00 Uhr, Vorstandsrunde ...

QR-Code

Digitales Lernen fördert Inklusion und Chancengleichheit

Veröffentlicht am 08.10.2017, 12:44 Uhr     Druckversion

„Bildung als Markenkern unserer Partei erfordert, vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen, einer ständigen Aufmerksamkeit und Entwicklung im Sinne einer gerechten Politik für alle! Die Digitalisierung ist ein Querschnittsthema und muss offensiv und beschleunigt in der Schule etabliert werden. Digitale Ausbildungsreife und digitale Lernmittelfreiheit sind hierbei zwei korrespondierende Teile. Schüler_innen und Lehrkräfte aller Schularten müssen auf die künftigen Aufgaben bestmöglich vorbereitet werden.

Die digitale Unterstützung des Unterrichts und des Schulalltags ist ein wichtiges Werkzeug zur Förderung von Inklusion und Chancengleichheit. Dies wollen wir sozialdemokratisch gestalten. Die Beschlüsse unserer Vollversammlung dienen hierfür als Startschuss.“, so Elke Krüger-Krapoth, neugewählte Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD Schleswig-Holstein.

Am 07.10.2017 fand im BBZ Rendsburg-Eckernförde die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) mit dem Schwerpunktthema „Digitales Lernen“ statt. Als neue Vorsitzende wurde die langjährige Landeselternbeiratsvorsitzende der Gymnasien und bisherige stellvertretende Vorsitzende Dr. Elke Krüger-Krapoth mit deutlichem Ergebnis gewählt. Ihre Stellverter_innen sind Claudia Fiege, Fabian Reichardt und Sophia Schiebe.

Homepage: AfB Schleswig-Holstein


Kommentare

Keine Kommentare