Heute 20.05.24

SPD-Kiebitzreihe
10:00 Uhr, Boule "just for fun" am ...

Morgen 21.05.24

AG60plus Schleswig-Holstein
10:00 Uhr, Landesvorstandssitzung AG ...

Demnächst:

25.05.2024
SPD-Krempermarsch

11:00 Uhr, Festkommers 160 Jahr SPD in ...

27.05.2024
SPD-Fockbek

19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

03.06.2024
SPD-Bordesholm

19:00 Uhr, Vorstandsrunde ...

QR-Code

Kommentar abgeben zum Artikel:

Premiere für den Amtsbus: vom Hafen Möltenort bis zum Schiffsanleger Mönkeberg
Herausgeber: SPD Kreis Plön am: 29.03.2018, 07:12 Uhr

Die Landrätin, Frau Stephanie Ladwig, vollzog gestern mit dem Geschäftsführer der VKP, Herrn Friedrich Scheffer, die Einweihung des neuen Amtsbusses Schrevenborn, der durch Beschlüsse des Kreistages in Plön ermöglicht worden ist.



Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion, Rainer Dröge, Norbert Maroses und Maria Busch-Laurinck sowie u.a. Bürgermeister Alexander Orth und Jens Heinze nahmen an der Premiere teil und zeigten sich hocherfreut, dass mit diesem Bus insbesondere auch ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger den Bus für weite Wege nutzen können. Um das Leben auf dem Land attraktiv zu gestalten, braucht man flexible und bürgernahe Lösungen für die Verkehrsverbindungen. Die SPD steht für einen besseren ÖPNV für Bus und Bahn und will damit erreichen, dass individuelle Mobilität auch ohne das private Auto machbar ist.



Der Bus verbindet drei Ostufergemeinden in idealer Weise vom Hafen Möltenort über Schönkirchen zum Fähranleger in Mönkeberg. Dies ist für die innerörtlichen Verbindungen sehr wichtig und hat zusätzlich einen hohen Stellenwert zur touristischen Weiterentwicklung am Ostufer der Kieler Förde.



Der Wunsch der SPD-Fraktion ist, dass aus der nun begonnenen 2-jährigen Testphase ein erfolgreicher Dauerbetrieb wird.


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!