S-H Landkreistag


Landkreistag SH

Die Interessenvertretung der Landkreise

Deutscher Landkreistag

Logo-Landkreistag

Kommunaler Spitzenverband aller Landkreise Deutschlands

Kommunalpolitik


Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Webmaster

Kommunalwahl

Die SPD-Kreistagsfraktion bedankt sich beioi den Wähler_innen für die Mitgestaltungsmöglichkeiten im neuen Kreistag. Das Wahlergebnis hat es uns ermöglicht, mit 12 Kreistagsabgeordneten die Kreispolitik mit zu  bestimmen. Auch wir sind vom Wahltrend nicht verschont worden, wir hatten auf ein besseres Ergebnis gehofft. Aber es gilt nach vorn zu schauen und die zukünftige Arbeit für den Kreis zu organisieren. Zusammen mit den bürgerlichen Ausschussmitgliedern haben wir eine 20-köpfige Fraktion gebildet, in der 12 neue Gesichter zu finden sind. Damit erfüllen wir den Auftrag der SPD-Steinburg zur Erneuerung. Den Auftrag der Wähler_innen wollen wir durch die Umsetzung unseres Wahlprogramms erfüllen

Unser Wahlprogramm enthält Ziele, die wir im Kreistag verwirklichen können, wenn wir die Mehrheiten finden. Das soll heißen, dass wir nur realistische Ziele in unser Programm aufgenommen haben, für deren Umsetzung tatsächlich der Kreistag zuständig ist. Manche Zielvorstellungen stehen schon in früheren Programmen. Die Ergebnisse zurückliegender Entscheidungen sind nicht vor Änderungen geschützt.

Da wir als Partei auf allen politischen Ebenen kämpfen, können wir auf großartige Ankündigungen verzichten, die in der Kreispolitik nicht umsetzbar sind. Der Kreistag ist kein Parlament, das selbst bestimmen kann wofür es sich zuständig fühlt sondern eine kommunale Vertretung, die den gesetzlich vorgegebenen Rahmen ausfüllt. Im Rahmen von Gesetzen und Verordnungen aus Kiel, Berlin und Brüssel gestaltet der Kreistag den Teil der öffentlichen Belange, die nicht schon auf Gemeinde- oder Stadtebene bearbeitet werden. Dabei steht die Ausgleichsfunktion im Vordergrund der Betrachtungen, das heißt, dass der Kreistag dafür sorgen soll, dass alle Menschen im Kreis die selben Möglichkeiten zur Lebensgestaltung haben.

 

Wahlprogramm 2018 bis 2023

Kreistagswahlprogramm (Downlaod)


Archiv:

Arbeitsbilanz 2013 bis 2018

Wahlkreiskandidat_innen 2018

KandidatInnen 2013

Programm 2013 bis 2018



..mehr..

Veröffentlicht von SPD-Kremperheide am: 08.05.2021, 13:39 Uhr (25 mal gelesen)
[SPD]
Neues Büro für den SPD-Kreisverband Steinburg
 
Veröffentlicht von SPD-Wilster am: 01.05.2021, 20:38 Uhr (104 mal gelesen)
[Veranstaltungen]
Alljährlich findet in Wilster am Ehrenmal im Stadtpark die Gedenkfeier für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft statt. Auch in diesem Jahr stand die Veranstaltung wieder unter dem Einfluss der Coroa-Pandemie.
 
Veröffentlicht von SPD-Wilster am: 01.05.2021, 19:30 Uhr (137 mal gelesen)
[Verkehr]
Vor allem Anwohnerinnen und Anwohner beteiligten sich an der Demonstration, zu der die SPD-Wilster aufgerufen hatte. Ziel der Demonstration war es, auf die Gefahren, die vom Verkehr mit großen Fahrzeugen ausgehen, aufmerksam zu machen. Die Ampel in der gegenwärtigen Form bringt keine Verkehrssicherheit für die Menschen.
 
Veröffentlicht von SPD-Wilster am: 24.04.2021, 21:49 Uhr (154 mal gelesen)
[SPD]
Aufgrund der Virus-Pandemie konnte eine Mitgliederversammlung nicht in Präsenz durchgeführt werden und so begrüßte Vorsitzender Peter Dunkel zur ersten online-Mitgliederversammlung in der Geschichte des SPD-Ortsvereins Wilster. 
Eingangs sagte Peter Dunkel, dass er es als Erfolg werte, wenn es 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen würden. Am Ende waren es 21, die an dieser Sitzung teilgenommen hatten.
 
Veröffentlicht von SPD-Wilster am: 13.04.2021, 21:46 Uhr (249 mal gelesen)
[Verkehr]
Die (un)intelligente Ampel in der Rathausstraße sorgt seit Jahren für Ärger. Erst sollte sie nicht kommen, dann schließlich wurde sie mit viel Aufwand und monatelangen Verzögerungen errichtet, aber bis heute funktioniert sie nicht richtig.
 
Veröffentlicht von SPD-Wilster am: 05.04.2021, 22:57 Uhr (311 mal gelesen)
[Verkehr]
Intelligente Ampel – Versagen des Verkehrsministeriums auf ganzer Linie – offener Brief an den Ministerpräsidenten
Über fünf Jahre sind mittlerweile vergangen, ohne dass eine Fertigstellung einer vom Land geplanten und beauftragten Ampelanlage zum Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner, zur Reduzierung des Schwerlastverkehrs und den Erhalt der Gebäude und der Gehwege in Sicht ist.
 

103641 Aufrufe seit November 2005